Skip to content

SONDERSEMINARE

Kursprogramm Sonderkurse

Dauer: Vereinbar

Kurspreis: Abhängig von Kursdauer und Kursort

Inhalte der Sonderkurse können mit dem Kunden

vereinbart werden.

Stufen der Höchsten Magie

1. Änderung des Schicksals

2. Schaffen des freien Phantoms

3. Entwicklungstechnik von Fäden des langen Lebens

4. Vollständige Technik des Sanduhr-Aufbaus

5. Geschlossene Tempel- Technik.

Arbeit mit den höherstehenden Dimensionen

6. Heilende Technik der höheren Sphären

7. Technik zur Ablösung von karmischen Bindungen

8. Befreiung von bösem Schicksal (Reinigung von Einflüssen)

9. Beschäftigung mit den Qualitäten

10. Beschäftigung mit dem Programm des Schicksalstausches

11. Karmische Probleme. Ursachen und Folgen

12. Astrale Levitation

14. Stern Z

15. Beschäftigung mit dem mentalen Plan

16. Suggestion

17. Beschäftigung Schleier der Maya

18. Roulette

19. Aufbau des neunten Weltall- Chakra

20. Geistige Entwicklung

21. Heilende Techniken

22. Vertreibung von Dämonen

23. Stammbaum

24. Arbeit mit Mandala, Karmische Lösungen

25. Heilende Mandala

Piercings und Tätowierungen

Oft denken die Menschen dass eine Tätowierung oder ein Piercing ihr Charakter zum Ausdruck bringt, sie versuchen somit ihre Individualität und Originalität hervor zu heben. Aber wenige denken daran dass reiche Menschen so etwas nicht machen, da ihre Individualität auf Grund von ihrer Intelligenz und Persönlichkeitsentwicklung mit anderen Dingen zum Vorschein gebracht wird: Yachten, teure Autos, luxuriöser Urlaub etc. Haben Sie je einen erfolgreichen Geschäftsmann mit vielen Tätowierungen auf dem ganzen Körper oder Piercings in der Nase gesehen? Der Gott hat die Menschen mit wunderschönen Körpern geschaffen – welche eure Seele verkörpern, damit man sie perfektioniert, nicht verstümmelt. Es kommt ein Zeitpunkt in eurem Leben, an dem ihr euch dafür verantworten müsst, was ihr eurem Körper angetan habt und in welchen Zustand es sich befindet.

Das Anbringen einer Tätowierung sowie von Piercings, verändert euer Leben in eine falsche Richtung, da viele Zeichen und Symbole eine Bedeutung haben und Wesen/Unheil mit sich bringen kann.

Die Geschichte der Tätowierung ist von alters her, noch als man mit heißem Metall die Tiere gebrandmarkt hat, danach Sklaven und gefangene Kurtisanen auf der rechten Schulter. In China hat man nur Verbrecher mit Farbe tätowiert, damit die anderen Menschen Bescheid wissen mit wem sie es zu tun haben. Die Psychologen bestätigen dass nur Menschen mit einem mangelnden Selbstwertgefühl sich tätowieren lassen, da sie in ihrem Leben keinen richtigen Platz finden und sich in der Gesellschaft nicht realisieren können. Piercings haben genau so schlechte Tragweite wie die Tätowierungen, in Zeiten als man den Sklavinnen einen Bauchnabelpiercing und einen Ohrring gemacht wurden – war dies ein Kennzeichen, dass die Frau jemandem gehört –  ein Eigentum von jemandem ist. Den Bullen hat man die Nasenlöcher durchgestochen bevor sie in die Arena zu den Matadoren losgelassen wurden, danach wurden sie getötet.

Denken Sie nach, welches Programm der Mensch in sich trägt, der ein Bauchnabelpiercing oder Nasenpiercing trägt. Früher hatte es etwas zu bedeuten wenn jemand durchgestochene Ohrläppchen hatte. Zum Beispiel die Römer und Juden, die Ohrstecker hatten – waren Sklaven. Im antiken Griechenland waren dies junge Männer, die ihren Körper verkauft haben. Bei Kasachen hat man dem letzten Mann seiner Generation ein Ohr durchgestochen. Im Krieg war dies ein Zeichen für Kommando, dass dieser Mann verschont sein musste, da sonst keiner die Familie versorgen kann.